Mittwoch, 18. Mai 2016

Plattenwaschmaschinen-Empfehlung einer Vinyl-Enthusiasten-Seite

Die Website „The Vinyl Factory“ gehört einem britischen Unternehmen, das neben der Vermietung von Veranstaltungsräumen für Musikveranstaltungen, Vernissagen und Launch-Events auch in enger Zusammenarbeit mit Musikern und Künstlern limitierte Vinyl-LPs der „ultra-premium-handmade-Klasse“ für Vinyl-Connaisseurs publiziert. Zur Firma gehört weiter ein Presswerk, ein Plattenladen und die Zeitschrift „FACT“. Im Netz gibt es eine Empfehlungsliste für acht Plattenwaschmaschinen für den Vinyl-Liebhaber.

Unsere kleine Okki Nokki schlägt sich sehr gut in einem Umfeld mit Verkaufspreisen von bis zu GBP 4.399,-. Letzteres für eine Maschine mit Ultraschall-Reinigung, bei der man sich technisch wohl am Gläss Vinyl-Cleaner orientiert hat. Im direkten Vergleich ist die Okki Nokki die preisgünstigste Maschine. Sie macht das, was sie soll: Sie wäscht LPs porentief und saugt den Schmutz anschließend ab. Punkt. Die ganze Übersicht gibt es hier.

Wer mehr über die Okki Nokki wissen will, klickt hier. Bei YouTube haben außerdem Dutzende von Okki Nokki-Nutzern ihre Erfahrungen eingestellt. Reinschauen lohnt. Informationen zum „Mercedes“ unter den Plattenwaschmaschinen, dem Gläss Vinyl-Cleaner gibt es hier. Auch hier finden sich Videos bei YouTube.

Wer sich über den Einsatz und die Wirkung einer Plattenwaschmaschine informieren will: Wir haben ein Herz für Vinyl und beraten gerne in Stuttgart oder in Isny im Allgäu...

Keine Kommentare:

Kommentar posten