Freitag, 27. Januar 2017

Octave Audio V 110 SE

Es ist erstaunlich, dass noch keiner auf diese Idee kam: Andreas Hofmann, der kluge Kopf hinter den Octave Audio-Geräten, stellt mit dem V 110 SE einen Highend-Röhrenvollverstärker mit veränderbarem Dämpfungsfaktor vor. Dies geschieht nicht über einen Regler oder Schalter, sondern durch den einfachen Tausch einer Eingangsröhre. Der V 110 SE kommt mit drei Röhren, die mit „Low“, „Med“ und „High“ gekennzeichnet sind und mit denen je nach Lautsprecher, der betrieben werden soll, der optimale Dämpfungsfaktor eingestellt werden kann.

Das speziell für den V 110 SE entwickelte Netzteil in Verbindung mit den breitbandigen, im Hause Octave selbst entwickelten und gefertigten Ausgangsübertragern, macht das einmalige Dämpfungsfaktor-Tuning erst möglich. Beim Music Day im November 2016 haben wir dies mit eindeutigen Ergebnissen demonstriert. Wer mehr zu diesem Feature und zum Klang des V 110 SE erfahren will: Hier geht’s zum Bericht über den Music Day...

Rein optisch ähneln sich alle Octave Audio Vollverstärker. Der „Kleinste“ V 40 SE unterscheidet sich vom Topmodell V 110 SE primär durch ein kleineres Chassis. Erst auf den zweiten Blick erkennt man dann die weiteren Besonderheiten und Features der größeren Typen. Es herrscht eine durchgängige Formensprache, auch schon bei den Vorgängertypen der jetzt aktuellen Geräte. Wertigkeit ohne Blendwerk, die sich durch hervorragende Verarbeitung manifestiert. Ein deutliches Statement für „Made in Germany“ ...mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten